Anti-Jagd-Training in Wien | Daniela Linsbauer Hundetraining mit Herz und Verstand
15814
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-15814,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

Anti-Jagd-Training in Wien

Mit Herz und Verstand zum Erfolg!

Warum Anti-Jagd-Training?

Sie haben einen Jagdhund, der einem vorbeihüpfenden Hasen nicht widerstehen kann? Vielleicht haben Sie sogar das Problem, dass ihr Hund bereits Wild gerissen hat? Höchste Zeit, an Anti-Jagd-Training zu denken!

Es liegt in der Natur des Hundes zu jagen, allerdings wird dies in der modernen Gesellschaft nicht akzeptiert. Hier gibt es verschiedene Methoden und Tricks das Jagdverhalten des Hundes umzulenken und/ oder Ihren Vierbeiner alternativ während des Spaziergangs zu beschäftigen, dass er nicht mehr auf die Idee kommt einem aufflatternden Fasan nachzuhechten. Um den Hund zusätzlich rassetypisch auszulasten, kann parallel ein spezielles Trainingsprogramm erstellt werden.

illustration
Voraussetzungen

Grundsätzlich sollte man mit Jagdhunden mit den Training beginnen, bevor er das 1. Wildtier jagt.Doch auch wenn ihr Hund seine Jagdleidenschaft schon entdeckt hat, kann man mit dem Training viel bewirken.

illustration
Trainingsziel

Ziel des Trainings ist es, dem Hund Alternativen zum Jagen zu zeigen – man kann dem Hund Spiele anbieten, die Teilbereiche der Jagd simulieren.

illustration
Trainingsbeispiele

Ist es Ihnen wichtig, dass sich der Hund nicht weiter als eine gewisse Distanz von Ihnen entfernt? Mit speziellem Leinentraining ist dies möglich. Brauchen Sie einen gesicherten Rückruf in brenzligen Situationen? Hier kann der Superpfiff aufgebaut werden.

illustration
Bedingungen

Anti-Jagd-Training braucht viel Geduld und Konsequenz. Jagen ist ein Instinktverhalten des Hundes, das nicht einfach abgestellt werden kann. Man muss dem Hund Alternativen bieten und nicht nur das Jagen verbieten.

illustration
Trainingskombination

Den größten Erfolg erzielt man, wenn man das Anti-Jagd-Training mit anderen Trainings kombiniert, die auf die Bedürfnisse eines Jagdhundes abgestimmt sind, wie Dummytraining oder Mantrailing.

illustration
Ausrüstung
  • 10-15m Leine
  • Jagdpfeife
  • Brustgeschirr
  • Leckerlis + Leberpaste

Vor unserem Training war normales Spazierengehen bei uns am Land nicht mehr möglich. Jeder Gassirundgang war purer Stress! Beim Anti-Jagd-Training haben wir Übungen gelernt, die Teilbereiche der Jagd simulieren und die wir nun bei jedem Spaziergang machen – Shiva ist viel konzentrierter auf mich.

bianca

Bianca & Shiva